Foodistini Orangen Cheese Cake Rezept Recipe
Rezept Süß

Orangen Cheesecake

Meine Lieblingsschwester wohnt bei New York (also genauer gesagt in Bridgeport, Conneticut). Und ich habe gerade das Glück sie besuchen zu können! Und dazu hat sie heute auch noch Geburtstag! Ich freue mich so sehr, dass ich diesen Tag heute mit ihr in New York verbringen darf. Und was würde da für dich C thematisch besser passen als ein klassischer New York Cheesecake als Geburstagskuchen.

Leider bin ich nicht dazu gekommen ihr hier direkt den namensgeben, aber aufwendigen Cheesecake zu backen (dafür gibt’s einen leckeren gedeckten Apfelkuchen – ihren Lieblingskuchen). Aber A und ich haben den Cheesecake vor meiner Abreise ausgiebig getestet und für absolut Geburtstags-würdig befunden. Also alles Gute kleine Schwester!

Foodistini Orangen Cheese Cake Rezept Recipe

„Cheesecake“ übersetzt man zwar mit „Käsekuchen“ und es ist auch dank Mascarpone und Frischkäse der Käse aus dem Namen in der Zutatenliste enthalten. Aber dieser Cheesecake hat nichts mit dem uns bekannten deutschen Käsekuchen zu tun. Denn die Konsistenz ist hier viel cremiger und etwas feuchter. Sie erinnert mehr an eine Pralinenfüllung.

Aber leider ist dieser Genuss auch aufwendig in der Herstellung. Und wenn ich, die zB Pasta selber machen persönlich nicht wirklich aufwendig findet, etwas so nenne, dann kommt wirklich etwas Arbeit auf euch zu.

Nicht beim Teig, den der Teig an sich ist einfach, aber das Backprozedere drumherum ich aufwändig. Da wird der Kuchen im Wasserbad gemacht. Mit 3 verschiedenen Temperaturen beim backen. Und dann für X Minuten lang abkühlen, dann aus der Form nehmen und schneiden, dann wieder kühlen. Rechnet für den ganzen Backprozess ruhig einen Nachmittag ein in dem ihr alle 30 Minuten kurz etwas tun müsst. Und dann auch noch die lange, finale Kühlzeit von 9 Stunden vor dem Anschneiden. Also ja, aufwendig.

Aber es lohnt sich! Ich lieben den Geschmack von Cheesecake einfach. Die Mascarpone schimlzt im Mund. Der Kuchenboden krümelt zuckrig. Und die Füllung schmeckt leicht säuerliche nach Orangen. Haltet euch einfach genau an das Rezept und ihr werdet am Ende auch mit einem wunderschönen (also einen ohne Risse obendrauf) und leckeren Cheesecake entlohnt.

Foodistini Orangen Cheese Cake Rezept Recipe


Rezept – Orangen Cheese Cake

 
Menge: 1 Kuchen (Springform, 20cm Durchmesser); Zubereitungszeit: 15 Minuten Zubereitung, 2 Stunden Backzeit, 12 Stunden Kühlzeit
 

Zutaten für die Kruste:

  • 115 g Butter
  • 170 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb

 

Zutaten für die Füllung:

  • 400 g Frischkäse Natur
  • 250 g Mascarpone
  • 20 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • Schale von 2 Orangen, Saft von 1 Orange
  • Schale von 1 Zitrone, Saft von 1/2 Zitrone
  • 3 Eier

 

Rezept – Orangen Cheese Cake

 

Den Ofen auf 200° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, das Backgitter herausnehmen. Eine runde Springform (20cm Durchmesser) einfetten. Den Boden mit Backpapier auslegen.

Für die Kruste 115 g Butter in einer Schüssel 30 Sekunden lang in der Mikrowelle erwärmen. Dann 170 g Mehl, 50 g Zucker und ein Eigelb dazu geben und mit einer Gabel zu einem Teig verrühren.

1/3 des Teiges gleichmäßig auf den Boden der Springform drücken. Dann mit einem Messer an der Seite entlang fahren und die Wand der Springform wieder lösen.

Nur den Boden auf das Backgitter setzen und 10 Minuten bei 200° C (Ober- und Unterhitze) backen, bis der Boden ein helles Gold-Braun annimmt.

Währenddessen in einer Rührschüssel für die Füllung 400 g Frischkäse, 250 g Mascarpone, 20 g Mehl und 100 g Zucker miteinander cremig verrühren. Dann die Schale von 2 Orangen und 1 Zitrone, sowie den Saft von 1 Orange und 1/2 Zitrone gut unterrühren. Danach nacheinander die 3 Eier gut unterrühren. Ihr möchtet einen Teig in dem keine Klümpchen vom Käse mehr zu sehen sind, daher bitte die flüssigeren Zutaten nach und nach einrühren.

Wenn ihr den Boden herausgenommen habt den Oven auf 240° C (Ober- und Unterhitze) hochschalten.

Nun den Rand der Springform wieder anbringen. Den restlichen Teig für die Kruste innen am Rand nach oben festdrücken.

Dann 2 Bahnen Aluminiumfolie abmachen. Diese zu einem Kreuz legen und die Form in die Mitte setzen. Nun die Folie um die Form herumwickeln. Achtet hierbei darauf, dass sie möglichst dicht sitzt und das bis auf eine Höhe von 2/3 der Form keine Löcher bzw. Öffnungen vorhanden sind.

Jetzt die umwickelte Springform in eine Auflaufform setzen. In diese so viel Wasser einfüllen, dass es mindestens bis auf einer Höhe von 2/3 der Form steht, aber nicht in die Form hereinlaufen kann.

Nun die Füllung eingießen und die Auflaufform mit dem Kuchen in den Ofen setzen.

Den Cheesecake für 15 Minuten bei 240° C backen. Dann (ohne den Ofen zu öffnen), die Temperatur auf 90° C (Ober- und Unterhitze) herunterschalten und den Cheese Cake weitere 60 Minuten backen.

Danach den Ofen ausschalten (ohne ihn zu öffnen) und den Kuchen 30 Minuten lang bei geschlossener Türe im Ofen lassen.

Nun den Ofen aufmachen und den Kuchen weitere 30 Minuten auskühlen lassen bei geöffneter Türe (so ist er keiner Zugluft ausgesetzt, welche zu Rissen führen kann).

Dann die Auflaufform herausnehmen und die Springform vorsichtig aus dieser nehmen und abtrocknen. Auf ein Kuchengitter setzen. Mit einem Messer vorsichtig zwischen Rand der Form und der Kruste entlang fahren um diesen von der Springform zu lösen (denn dann kommt es nicht zu Rissen, wenn der Kuchen sich noch etwas zusammen zieht). Jedoch die Springform an sich noch nicht öffnen.

Den Kuchen weitere 30 Minuten auf dem Gitter abkühlen lassen. Dann stellt ihr in unabgedeckt für 3 Stunden in den Kühlschrank bis er ganz abgekühlt ist (auf einer Abdeckung kann Feuchtigkeit kondensieren, dann herunter tropfen und die schöne Oberfläche verschandeln).

Nun könnt ihr ihn abdecken und weitere 9 Stunden oder länger kalt stellen.

Dann endlich ist es so weit und ihr könnt die Springform lösen (noch einmal vorher mit dem Messer um den Rand herum fahren). Der Cheesecake lässt sich am besten mit einem Messer, das zwischen jedem Schritt angefeuchtet wurde schneiden.

 

Hält sich nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.