Foodistini Rezept für Linsen und Spätzle und Saitenwürschtle
Herzhaft Rezept

Linsen mit Spätzle und Saitenwürschtle – des Gröschte!

Alles was es zu diesem wunderbaren Essen zu sagen gibt wird in diesem Clip gesagt – bitte hier klicken.

Und darum ohne weitere große Worte präsentiere ich euch hier ein Rezept für das Aller-Gröschte:


Rezept – Linsen mit Spätzle und Saitenwürschtle

Menge: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Minuten Zubereitung, 45 Minuten Kochzeit
Rezept abgewandelt aus dem tollen Buch: Die Schwäbische Küche


500 g Linsen
2 Lorbeerblätter
Spätzle für 4
2 Zwiebeln
30 g Butter, getrennt
20 g Mehl
250 ml Rinderbrühe
2-3 El Balsamicoessig
Salz und Pfeffer
4 Würstchen (Saitenwürschtle, Frankfurter oder Wiener Würstchen)


500 g Linsen mit 1,5 L Wasser und 2 Lorbeerblätter in einem Topf zum kochen bringen. 45 Minuten lang kochen lassen (bzw. entsprechend Packungsanleitung kochen).

4 Portionen Spätzle zur Hand haben oder während die Linsen kochen zubereiten – Rezept.

2 Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Dann in einem kleinen Topf mit 10 g Butter und Salz karamellisieren.

Wenn die Linsen noch ca. 10 Minuten brauchen in dem Topf 20 g Butter schmelzen. Dann 20 g Mehl einrühren und unter regelmäßigen rühren eine dunkle Mehlschwitze zubereiten (d.h. es soll aus dem Butter und Mehl eine Paste entstehen. Diese ist zuerst hell gelb. Langsam verfärbt sie sich innerhalb von ca. 10 Minuten während ihr rührt dunkelbraun. Sie ist fertig wenn sie ca. die Farbe von Vollmilchschokolade hat).

Nun 250 ml Rinderbrühe mit einem Schneebesen gut unter die Mehlschwitze unterrühren und noch einmal aufkochen. Mit 2-3 El Balsamicoessig, sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Linsen abgießen, die 2 Lorbeerblätter herausfischen und dann die Linsen zu der Soße geben. Die Soße und Linsen nun warm halten.

Die 4 Saitenwürschtle erwärmen und dann alles zusammen (Spätzle, Linsen, Zwiebeln und Würstchen) servieren.


Bei einer Portion für 2 ruhig dennoch die angegebene Menge kochen (die Küche muss ja sowieso aufgeräumt werden), da dass ganze durchgezogen am nächsten Tag noch leckerer ist (separat im Kühlschrank aufheben & Würstchen frisch erwärmen).