Foodistini Plätzchenliebe Stollenkonfekt mit Chranberry und Mandel
Rezept Süß

Plätzchenliebe: Stollenkonfekt mit Cranberry & Mandeln

Was wäre Weihnachten ohne Plätzchen und Stollen? Genauer gesagt aus der tollen Verbindung von beidem: ohne Stollenkonfekt? Denn das ist einfach die perfekte Mischung aus dem leckeren Geschmack von Stollen mit der praktischen Snackgröße von Plätzchen. Die kleinen Kugeln lassen sich gut zwischendurch mit der Hand essen, sehen aber aus und schmecken wie der Große. In meiner Variante kommen sie sogar vegan daher und sind ganz einfach gemacht. Der Teig wird zusammengerührt, zu einer Rolle geformt und in viele kleine Kugeln gerollt. Und dann schmecken sie auch noch besser als so manche gekaufte Variante. Denn das „Orangeat und Zitronat und Rosinen“-Mischmasch wird komplett durch Cranberries ersetzt, die mir besser schmecken. Aber ihr dürft auch gerne bei der klassischen Mischung bleiben.

Meine anderen beiden Lieblings-Plätzchensorten, die da wären Schokoladen-Pfefferkuchen und Orangen-Mürbeteig-Sterne, findet ihr auch in den nächsten Tagen auf dem Blog.
 


 

Rezept – Stollenkonfekt

 
Menge: 60 Stück; Zubereitungszeit: 20 Minuten Zubereitung, 1 Stunde Ruhezeit, 15 Minuten Backzeit pro Bleck (ca. 4 Bleche, also ca. 1 Stunde)

 

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 2 El Zucker
  • 2 Tl Stollengewürz (oder je 1/2 Tl Zimt, Anis, Koriander, Kardamom, 1 Prise Muskat)
  • Schale 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml lauwarme Milch oder Hafermilch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 g weiche Butter oder Margarine, getrennt
  • 250 g Puderzucker, getrennt
  • 70 g Marzipan
  • 200 g getrocknete Cranberries
  • 100 g gehackte Mandel
  • 40 ml Rum
  • 2 Tropfen Bittermandelaroma

 

Rezept – Stollenkonfekt

 

500 g Mehl, 2 El Zucker, 2 Tl Stollengewürz, die fein abgeriebene Schale einer Zitrone und 1 Prise Salz in einer Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde formen und die 120 ml lauwarme Milch hinzugeben. Den Hefewürfel hineinbröseln. Gut abgedeckt 10 Minuten stehen lassen.

Währenddessen 200 g Butter, 100 g Puderzucker und 70 g Marzipan (kurz in der Mikrowelle erwärmt lässt es sich besser verarbeiten) in einer weiteren Schüssel sehr cremig rühren.

200 g getrocknete Cranberries etwas klein hacken. Zusammen mit den 100 g gehackte Mandeln, 40 ml Rum und 2 Tropfen Bittermandelaroma in eine Schüssel geben und verrühren.

Die Milch mit dem Mehl verrühren. Sobald der Teig klumpig ist, die Butter-Marzipan-Mischung sowie Cranberry-Mandeln hinzugeben und alles gut zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nur noch leicht an einem Teigschaber kleben. Falls nötigt fügt noch mehr Mehl hinzu.

Abgedeckt 50 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen (er wird nicht sehr stark aufgehen).

Den Backofen auf 200° C (390° F, Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backfolie auslegen.

Den Teig in 4 Portionen aufteilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine Portion in eine lange Rollen formen. Diese in kleine Stücke schneiden und zu Kugeln rollen. Diese gehen beim Backen noch etwas auf. Ich mag sie ca. in Pralinengröße.

Das Stollenkonfekt auf dem Backblech bei 200° C (390° F, Ober- und Unterhitze) 15 Minuten backen.

Die letzten 50 g Butter schmelzen. Das noch heiße Gebäck mit der Butter bestreichen und gleich darauf mit Puderzucker bestäuben.

 
Halten sich in einer Dose kühl gestellt bis nach Weihnachten. Ich persönlich esse sie aber frisch am liebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.