Foodistini Plätzchenliebe Orangen Mürbeteig Sterne
Rezept Süß

Plätzchenliebe: Orangen-Mürbeteig-Sterne

Und weiter geht es mit leckeren Plätzchenrezepten! Diese hier nenne ich Orangen-Mürbeteig-Sterne und zwar weil (macht euch auf eine wirklich gute Erklärung gefasst) ich nur Sterne aussteche. Ihr dürfte sie also je nach eurer Form auch gerne umbenennen. Ich such mir immer nur eine Form aus, denn dann muss ich mir keinerlei Gedanken machen, wenn ich die Plätzchen mit Marmelade zusammenklebe. Es wird schon aufgehen und ich muss diese nicht erst in verschiedene Stapel sortieren.

Hier habe ich das Rezept für die Mürbeteig Sterne ohne Marzipan aufgeschrieben. Wenn ihr wollt, könnt ihr aber zwischen die beiden Hälften auch noch eine dünnen Marzipanstern legen. Dadurch wird es noch etwas süßer und der Mandelgeschmack kommt besser heraus. Hierzu rollt ihr einfach ca 50 g Marzipan sehr, sehr dünn zwischen Plastikfolie aus und stecht eure Form aus. Wenn das Marzipan anfängt am Ausstecher zu kleben, hilft es diesen zu waschen (den Ausstecher, nicht das Marzipan).

Und noch eine letzte tolle Sache: ja, die Orangen-Mürbeteig-Sterne sind Vegan! Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!
 


 

Rezept – Orangen-Mürbeteig-Sterne

Menge: 40 Stück; Zubereitungszeit: 15 Minuten Zubereitung, 30 Minuten Kühlzeit, 7 Minuten Backzeit pro Blech (ca. 4 Bleche, also ca. 40 Minuten), 30 Minuten Dekoration

 

Zutaten:

  • 200 g weiche Butter oder Margarine
  • 75 g Puderzucker + 3 El, getrennt
  • 4 El feinster Zucker
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Orange
  • 1 Prise Salz
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 4 El Orangenmarmelade

 

Rezept – Orangen-Mürbeteig-Sterne

 

200 g weiche Butter, 75 g Puderzucker, 4 El feinster Zucker, abgerieben Schale und 1 El des Saft einer Orange, sowie 1 Prise Salz schaumig rühren.

120 g gemahlene Mandeln, 150 g Mehl und 50 g Speisestärke über die Butter-Zucker-Mischung sieben. Nur kurz unterrühren bis ein konsistenter Teig entsteht.

In 2 Portionen aufteilen, einwickeln und im Kühlschrank kalt stellen für mindestens 30 Minuten.

Den Ofen auf 180° C (355° F, Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backfolie belegen.

Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Den Teig stets gut kühl halten, damit er nicht zu sehr festklebt. Abwechselnd mit den Portionen arbeiten (hier hilft es auch ihn zwischen den Arbeitsschritten im Gefrierschrank runter zu kühlen).

Die Plätzchen auf jedem Blech einzeln für 7 Minuten bei 180° C (355° F, Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene backen.

Auf einem Gitter gut auskühlen lassen. Sobald alle Plätzchen kühl sind die Arbeitsfläche mit Folie auslegen. 4 El Orangenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen (so dass sie sich besser verstreichen lässt). Ein Plätzchen bestreichen und ein weiteres darauf setzen. Alle fertig gestapelten Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Halten sich in einer Dose kühl gestellt bis nach Weihnachten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.