Foodistini Rezept Karottenkuchen
Rezept Süß

Rüblikuchen mit Frischkäsefrosting

An was denkt ihr zurück wenn ihr an Ostern während eurer Kindheit denkt? Bei mir kommt dann stets die Suche nach Ostereiern im Garten meiner Großeltern hoch. Wie wir mit den kleinen Körben alles absuchen oder wie bei schlechtem Wetter der Osterhase das doch tatsächlich alles im Wohnzimmer verstecken durfte. Und meiner Mutter hatte er immer vorher die Plätze verraten, damit sie am Ende sicher gehen konnte, dass wir auch alles gefunden haben.

Foodistini Rezept Karottenkuchen

Also denke ich bei Ostern an viele Eier und einen Hasen. Und was essen Hasen? Na Karotten! Und deswegen gibt es heute für die Ostertafel einen Karottenkuchen mit ganz viel Ei und ohne Mehl (Glutenfrei, juhu!). Das Mehl wird hier komplett durch gemalene Mandeln ersetzt. Seine Süße und eine gewisse cremig-feuchtere Konsistenz erhält der Kuchen durch viel geraspelte Karotte (Hier lassen sich auch super ein paar nicht mehr ganz so knackige aufbrauchen) und geschmolzene weiße Schokolade. Aber durch die Kokosrapseln hat man dennoch nicht ein konsistente Masse im Mund sondern auch etwas zum knuspern. (Das Rezept ist etwas abgewandelt aus dem GU Buch „Kleine Kuchen„* – *Affiliate Link – Was das ist? Transparenz)

Ich wünsch euch schöne und friedliche Ostertage mit oder (hoffentlich aber nicht) ohne Rüblikuchen!

Foodistini Rezept Karottenkuchen


Rezept – Rüblikuchen mit Frischkäsefrosting

 
Menge: 1 Springform (20cm Durchmesser); Zubereitungszeit: 15 Minuten Zubereitung, 40 Minuten Backzeit
 

Zutaten für den Kuchen:

  • 100 g weiße Schokolade, getrennt
  • 100 g Karotten
  • 3 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 75 g weiche Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 25 g Kokosraspeln
  • 1/2 Tl Koriander (getrocknet in Pulverform)
  • 1/2 Tl Ingwer (getrocknet in Pulverform)

Zutaten für das Frosting:

  • 200 g Frischkäse Natur
  • Saft und Schale eine halben Zitrone
  • 100 g Puderzucker

 

Rezept – Rüblikuchen mit Frischkäsefrosting

 

Den Backofen auf 175° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine kleine Springform vorbereiten (Einfetten und mit Mehl aufstäuben).

Die 100g weiße Schokolade klein hacken und in einer Schüssel 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen. Gut umrühren mit einem kleinen Löffel. Dann nochmal 30 Sekunden in die Mikrowelle. Das reicht bei mir um sie zu schmelzen. Wenn eure länger braucht, dann in 15 Sekunden Schritten mit zwischendrin umrühren weiter erhitzen.

Die Karotten schälen und fein raspeln.

Die 3 Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

In einer weiteren Schüssel die 75 g weiche Butter und 50 g brauner Zucker schaumig schlagen. Nach und nach das Eigelb dazugeben und gut verrühren.

Nun die geschmolzene Schokolade bis auf 1 EL, 100 g Mandeln, 25 g Kokosraspeln, 1/2 Tl Koriander und 1/2 Tl Ingwer (beides als Pulver) unterrühren. Danach vorsichtig den Eischnee unterheben (also erst die Hälfte hinzugeben. Gut unterheben. Dann die andere Hälfte dazugeben und jetzt vorsichtiger unterheben).

Den Teig in die Form füllen und bei 175° C (Ober- und Unterhitze) in der Mitte für 40 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen. Die weiße Schokolade nochmal erwärmen und mit einer kleinen Gabel auf den Kuchen tropfen und in Streifen ziehen.

 

Für das Frosting 200g Frischkäse, den Saft und die Schale einer halben Zitrone und 100 g Puderzucker gut miteinander verrühren. Gebt einen Klecks davon auf das Kuchenstück bevor ihr ihn serviert.

 
Kuchen hält sich gut abgedeckt ca. 4 Tage außerhalb des Kühlschrankes. Frosting bitte im Kühlschrank aufbewahren.

Print Friendly

2 Comment

  1. Hallo,
    Sieht wirklich lecker aus! Eine gute Bekannte macht den gerne, doch meist nach amerikanischen Modell was mir meist zu süß und zu viel ist. 😉
    Dein Rezept sieht gut aus und den Koriander & Ingwer finde ich spannend.
    Werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. Vielen Dank!
    Beste Grüße, Stephanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.