Foodistini Leichtes Körnerbrot Brot
Herzhaft Rezept

Ein schnelles und kinderleichtes Körnerbrot

Wenn es ein Nahrungsmittel gibt, das ich für immer mit Familie und Geborgenheit verbinden werde, dann ist das wohl frisch gebackenes Brot. Seit dem ich mich erinnern kann hat meine Mama für uns immer wieder und wieder die tollsten Brote selber gebacken. Die gab es dann zum „Vesper“, einem kalten Abendbrot mit Aufstrich, Käse, Wurst, Salat, Jogurt, was man eben so da hatte. Aber ein belegtes Brot gehörte immer dazu.

Ich liebe das Knacken wenn man in die Kruste beißt. Das weiche Innere mit Nutella oder Butter (oder beidem?) bestrichen. Und auch heute noch esse ich eine mit Käse belegte frisch gebackene Brotscheibe wahnsinnig gerne. Ich muss mich sogar immer zurückhalten, das Brot nicht zu schnell aufzuessen. Ich versuche es über mindestens 3 (ok, manchmal vielleicht auch eher 2) Tage aufzuteilen.

Foodistini Leichtes Körnerbrot Brot

Angefangen hat meine Mama mit dem Brotbacken wohl damals, als meine Eltern für eine Weile in Amerika lebten. Denn ein klassisch deutsches Brot konnte man damals dort nirgends kaufen. Wer schon einmal in den Vereinigten Staaten war, der weiß, dass das Brot dort gerne etwas weicher gebacken wird oder gar ganz ohne Kruste daherkommt. Typisches Deutsches Brot, vor allem wenn es wie hier mit Dinkel und Roggen gebacken wird, ist nicht ganz so fluffig in der Konsistenz und hat eine weitaus festere Kruste. Wenn man es eben nicht kaufen kann, so kann man es dennoch selber backen. Und seit dieser Zeit ist meine Mama die für mich beste Brotbäckerin überhaupt!

Das Rezept für diese schnelle Körnerbrot habe ich von ihr (und sie es wiederum aus dem Buch „Bio-Backen mit Kindern“ von Gudrun Ambros). Da der Teig nicht vor dem Backen aufgehen muss, ist das ganze Brot in unter 15 Minuten in einer Schüssel zusammengerührt und im Ofen. Das macht es für uns zum perfekten Brot, wenn es unter der Woche am Abend mal schnell gehen soll.

Foodistini Leichtes Körnerbrot Brot

Man ist hierbei sehr flexibel welche Körner man im Brot verbacken möchte. Ich verwende gerade eine Mischung aus Sesam, Kürbiskernen und grob geschroteten Weizenkörnern. Meine Mama verwendet gerne Mohn, Sesam und Kürbiskerne. Aber auch Sonnenblumenkerne, Leinsamen oder Walnüsse wären hier sehr lecker. Passt es einfach auf eure Wünsche an. Ob ihr das ganze aus Vollkornmehl (wie meine Mama) oder nicht (wie ich) machen wollt, ist auch ganz euch überlassen.

Foodistini Leichtes Körnerbrot Brot

 


Rezept – Körnerbrot

Menge: 1 Brotlaib; Zubereitungszeit: 15 Minuten Zubereitung, 75 Minuten Backzeit

Zutaten:

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Tl Honig oder Agavendicksaft
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 350 g Dinkelmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 2 Tl Salz
  • 2 El Apfelessig
  • 75 -100 g gemischte Körner (z.B. Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, Mohn, Kürbiskerne)
  • je 1/2 Tl gemalener Koriander, Fenchel und Kümmel oder eure liebste Brotgewürzmischung

 

Rezept – Körnerbrot

 

In einer Rührschüssel 1 Päckchen Trockenhefe mit 1/2 Tl Honig und 250 ml lauwarmen Wasser verrühren und 10 Minuten stehen lassen.

Währenddessen eine Kastenform einfetten und bereitstellen (in meiner Silikonform klappt das auch super ohne zusätzliches Fett). Wenn ihr wollt könnt ihr diese auch noch mit Sesamkörnern oder Mohn ausstreuen.

Dann die restlichen Zutaten (250 ml lauwarmes Wasser, 350 g Dinkelmehl, 150 g Roggenmehl, 2 Tl Salz, 2 El Apfelessig, 75 g gemischte Körner und je 1/2 Tl gemahlener Koriander, Fenchel und Kümmel) dazugeben und alles mit einem Holzlöffel zu einem zähflüssigen Teig verrühren.

Den Teig in die Kastenform füllen und sofort in den noch kalten Backofen stellen. Diesen erst jetzt auf 200° C (Ober- und Unterhitze) einstellen und das Brot 75 Minuten lang backen.

Bleibt im Brotbeutel ca. 4 Tage lang frisch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.