Foodistni Dos Locos Bewertung Restaurant Frankfurt
Restaurantbewertung

Dos Locos – ein Mexikaner, der nicht Tex-Mex sein will

Ein mexikanisches Restaurant, wie das Dos Locos an der Musterschule, hat es in meinen Augen schwer. Denn fast jeder hat zu Hause schon mal ein leckeres Chilli gekocht oder sich einen tollen Burrito gewickelt. Damit ein Besuch bei einem Mexikaner für mich Sinn macht, muss er also ein „Mehr“ bieten. Etwas das ich zu Hause nicht einfach selber so kreieren kann. Dieses „Mehr“ messe ich bei einem Mexikaner vor allem in Authentizität.

Diese Authentizität möchte das Dos Locos bieten, indem es gerade kein Tex-Mex servieren will. Stattdessen soll es original mexikanisches Essen geben aus frischen Zutaten mit toller Qualität. Die lockere Atmosphäre soll Lust machen auf Finger Food und Margaritas – und einem lustigen Abend mit Freunden. Und genau darauf freute ich mich als ich am 1. Februar 2017 mit ein paar Freunden das Dos Locos besuchte.

 

Das Restaurant

Das Erste was einem ins Auge fällt, wenn man das Restaurant gefunden hat (es fehlt draußen ein großes Schild), ist die schöne Farbgestaltung des Raums: Kornblumenblaue Wände, eine graue Decke und dunkelbraunes Parkett. Dazu ein großes buntes Graffiti an einer Wand mit Skeletten im typischen Stil des „Dia de los Muertos“. Alle Tische waren schon eingedeckt und überall leuchten Kerzen als wir kamen. Das sorgt für eine Atmosphäre in der man sich sofort willkommen fühlt. Auch die rustikalen Tischplatten mit den vielen unterschiedlichen antiken Stühlen sorgen für eine gemütliche Stimmung. Und das, untermalt von moderner mexikanischer Musik, statt Blumen Kakteen auf den Tischen stehen, nun das passt hier perfekt.

Die Karte kommt ohne Bilder aus und überzeugt mich mit einer großen Vorspeisen und Snack Auswahl, sowie einer gut sortierten Bar. 4 verschiedene Tequila und 3 verschiedene Mezcal Marken zähle ich, auf die ich mich freuen kann.

Foodistni Bewertung Dos Locos Frankfurt

 

Das Essen

Wir fingen an mit einer Vorspeise aus hausgemachten Tortilla Chips. Diese waren lecker, knusprig und frisch. Nur die sehr dünnflüssige Salsa roja dazu, eher eine Tomatensoße, war nicht ganz mein Geschmack, denn ich mag meine Salsa eher stückig. Auch die Guacamole war sehr cremig und dank gebratener Zwiebeln leicht süßlich. Aber bei Guacamole scheiden sich erst Recht die Geister. Hier bin ich wieder Team Chunky, aber laut meinem Freund T war die Guacamole „das Beste“. Also, egal auf welcher Seite ihr steht: beides passte gut als Dip und machte Lust auf mehr.

Foodistni Dos Locos Bewertung Restaurant Frankfurt

Als Hauptgang gab es dann Burritos, die mit Pollo (Huhn) und die mit Carne (Rind). Diese kamen wieder mit Salsa roja frisch getoastet auf den Tisch. So war das Äußere schön kross und der geschmolzene Käse im Inneren zog leckere Fäden. Während das Hähnchen mit Limettenaroma frisch und saftig war, war das Rind leicht trocken, auch wenn es tolle Röstaromen vom Grill aufwies.

Dadurch, dass der Reis zudem nur in den Burritos verbaut kam und nicht als Beilage daneben, war die Fleischmenge auch nicht überwältigend groß. Aber eben auch nicht die Reismenge. Kleine Menschen wie ich werden davon satt, aber große Freunde brauchten noch mindestens einen Nachtisch – hier fiel die Wahl auf den hausgemachten Brownie mit Vanilleeis. Die Fajitas am Nebentisch sahen dann nach deutlich mehr aus – und werden am Fajita Friday, wo es die mit 20% Rabatt gibt, auch definitiv noch getestet.

Foodistni Dos Locos Bewertung Restaurant Frankfurt

 

Die Getränke

Die Getränkekarte wieß viel Altbekanntes und ein paar besondere Cocktails auf Tequila Basis aus (Im Bild ein Maria Rosario). Die Basics werden hier solide umgesetzt, auch wenn an einigen Sachen gerne noch etwas gefeilt werden darf. So möchte ich zum Beispiel den Salzrand am Margarita nicht mit normalen Tafelsalz gemacht sehen. Aber in der Happy Hour (auf der Webseite von 18-19 Uhr, bei uns von der Bedienung von 19-20 Uhr angegeben) mit 6 € pro Cocktail sind diese in Innenstadt Nähe empfehlenswert.

Foodistni Dos Locos Bewertung Restaurant Frankfurt

 

Der Gesamteindruck

Wirklich begeistert hat uns das schöne Ambiente. Hier bleibt man gerne länger sitzen, einfach weil es so gemütlich ist. Die Qualität der Zutaten ist super, aber die Qualität der Getränke und des Essens dann aber auch nur ok. Denn das Dos Locos macht vieles richtig und nichts wirklich falsch. Uns hat es geschmeckt und wir hatten einen tollen Abend.

Aber es war mir eben nicht authentisch genug, sondern es schmeckt alles ein wenig zu Deutsch. Und das ist es dann auch was ich unter Tex-Mex verstehe – wenn die Mexikanische Küche an unsere westlichen Vorstellungen angepasst wird. Vielleicht hatten wir einfach mit den Burritos das falsche Gericht gewählt und ich finde die Authentizität bei meinem nächsten Besuch, wenn ich die Fajitas probiere.

Empfehlen würde ich euch das Dos Locos definitiv zum netten Beisammensitzen mit Freunden, Drinks und Finger Food. Denn dafür eignet es sich super.

Ambiente: 5 von 5 Punkten

Essen: 3 von 5 Punkten

Gesamt: 3,6 von 5 Punkten 

(Ambiente + Essen x2) / 3

 

Dos Locos
Jahnstraße 160318 Frankfurt am Main
(Montags Ruhetag)

[Ich habe das Restaurant ohne dessen Kenntnis getestet und der Artikel beschreibt meinen  eigenen subjektiven Eindruck]

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.