Foodistini Review Burger Liebe Die Kuh die Lacht Frankfurt
Burger Liebe Selbstgetestet

Burgerliebe: Sommer Burger – bei „Die Kuh die lacht“, Frankfurt

Am 12.Juli 2017 gab es mal wieder einen Burger für mich und zwar dieses Mal bei Die Kuh die lacht am Willy-Brandt-Platz in Frankfurt. Die Kuh die lacht ist ein alter Hase im Burgergeschäft in Frankfurt und ich war nun schon so einiges mal zu Besuch. Was vielleicht auch daran liegen mag, dass ich in meiner Anfangszeit in Frankfurt nur 5 Minuten Fußweg zu einem ihrer Läden hatte.

 

Das Restaurant

Ihr hört richtig, es handelt sich hier um eine Kette. Wenn man bei 2 Locations in Frankfurt und einer in Heidelberg davon sprechen möchte. Die Läden sind allesamt nett eingerichtet und bieten viel Platz an den großen Holztischen. Auch auf der Karte habt ihr viel Auswahl. Neben vielen vorgeschlagenen Kombinationen (wobei diese ungefähr alle 2 Monate wechseln), kann man sich seinen Burger auch ganz individuell zusammenstellen. Hier hat man eine sehr große Auswahl an Saucen und Toppings, die dann allerdings auch alle extra kosten. Dafür ist die Auswahl des Patties aus Rind, Huhn, Lachs, einem vegetarischen und sogar 3 (!) veganen ohne Aufpreis möglich. Hier sollte also wirklich jeder fündig werden und seinen Lieblingsburger zusammenstellen können.

Foodistini Review Burger Liebe Die Kuh die Lacht Frankfurt
Der Sommer Burger

Der Burger: Sommer Burger

Die Karte verspricht mir: Rindfleisch, Papaya, Mango, Gurke, Tomate, Koriander, Ruccolasalat und süße Chilli-Soße.

 

Das Brötchen:

Das Bun hat eine gute Konsistenz, wenn es auch dem vielen Fleischsaft und der Soße nicht ganz gewachsen ist. Der Eigengeschmack ist toll und die Kruste schön kross. Brötchen – 4/5

 

Das Fleisch:

Beim Patty fällt mit als erstes auf, dass dieses sehr grob gewolft ist. Dazu wurde es nur locker zusammengedrückt und fällt dadurch schon fast auseinander beim Essen. Doch durch diese lockere Konsistenz des Patties (kein Vergleich zu den fest gestampften Patties im Supermarkt), wirkt der Burger authentisch selbstgemacht. Medium bestellt kam der Sommer Burger auch so am Tisch an, auch wenn dafür die typischen dunkleren Stellen als Kruste mit ihren charakteristischen Röstaromen fehlten. Das Fleisch schmeckt nach einer Mischung mit hohem Fettanteil, aber ist perfekt mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ein authentisch aromatisches Patty, dass mir sehr gut geschmeckt hat, auch wenn die knusprigen Stellen am Rand etwas fehlten. Fleisch – 4/5

 

Das Drumherum:

Der Sommer Burger ist mit seiner Kombination aus süßen Früchten (Mango und Papaya) und Chillisoße nicht meine typische Burgerbestellung. Die Früchte waren sehr reif und süß, aber sie passten erstaunlich gut zu dem Patty. Eine gelungene Kombination. Nur die recht dick geschnitten Salatgurke, die sich im Burger langsam erwärmte, hätte für mich nicht sein müssen. Drumherum – 4/5

 

Die Gesamtwertung

Da das Fleisch an einem Burger stets das wichtigste ist setzt sich meine Bewertung zusammen aus (Brötchen + (Fleisch x 2) + Drumherum) / 4 und damit bekommt der Sommer Burger – 4 von 5 Punkten.

 

Foodistini Review Burger Liebe Die Kuh die Lacht Frankfurt
Der Anden Burger & Pommes mit Basilikum Mayo

Der Beilagensalat mit vielen Pinienkernen und Balsamicodressing war gut und die Pommes sind hier sehr dick. Innendrin schön fluffig, waren sie mir Außen herum leider nicht kross genug. Auch die kalten Süßkartoffelchips können mich nicht wirklich begeistern. Die servierten Soßen waren auf der einen Seite super lecker (Basilikum Mayo) und auf der anderen Seite (Mango Ingwer) so gar nicht nach unserem Geschmack. An den Beilagen könnten Die Kuh die lacht meiner Meinung nach nochmal etwas arbeiten. Wer aber einen Burger mit Salat haben möchte, der ist hier richtig.

 

Der Gesamteindruck

War ich zu Anfangs von meinen Besuchen bei Die Kuh die lacht nicht wirklich beeindruckt (irgendwie stimmte da das Gesamtkonzept noch nicht ganz und die gewählten Geschmacksrichtungen waren nicht wirklich meins), hat mich dieser Burger im Juli 2017 begeistert. Fleisch und Brötchen waren fast perfekt und die anderen Burgerbelagszutaten sind stets frisch und lecker. Jedoch habe ich selber und Freunde auch immer wieder ein paar negativere Erfahrungen gemacht, wenn wir Mittags hier vorbei kamen. Dann litt leider doch schon einiges Mal die Qualität des Essens etwas unter dem Ansturm. Aber wenn ihr auf ein Abendessen hier vorbei schauen wollt, dann kann ich euch Die Kuh die lacht nur empfehlen!

 

Ambiente: 3 von 5 Punkten

Burger: 4 von 5 Punkten

Gesamt: 3,6 von 5 Punkten 

(Ambiente + Essen x 2) / 3

 

Die Kuh die lacht
Schillerstraße 28, 60313 Frankfurt am Main
oder Friedensstraße 2, 60311 Frankfurt am Main
(Montag – Samstag 11:00 – 23:00 Uhr; Sonntag 12:00 – 22:00 Uhr)

 

[Ich habe das Restaurant ohne dessen Kenntnis oder Gegenleistung getestet. Der Artikel beschreibt meinen eigenen subjektiven Eindruck.]

Habt ihr auch schon einen Burger bei Die Kuh die lacht getestet? Wie fandet ihr es?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.