Rezept Foodistini Hafer Porridge
Rezept Süß

Frühstücks Porridge – Hauptsache Haferflocken

Die verwendeten Haferprodukte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt von Alleskörner

Jeden Morgen gibt es bei uns das gleiche Frühstück: Haferflocken und Apfel zu einem Porridge verkocht. Ok, ab und zu am Wochenende gibt es auch einmal etwas aufwändigeres, wie z.B. Hefepfannkuchen. Aber auch wenn ein monotones Frühstück vielleicht etwas langweilig klingen mag, so ist es endlich mal eines, dass ich morgens gut und gerne esse. Früher wollte ich nie Frühstücken. Ich habe einfach kein Brot mit Nutella oder ein Müsli mit kalter Milch herunterbekommen. Mir sträubt sich heute noch alles, wenn ich kurz nach dem Aufstehen etwas trockenes oder kaltes essen soll. Aber ein warmer, bekömmlicher Brei, auf den habe ich morgens sogar Appetit!

Ich mische dabei kernige Haferflocken mit zarten, damit das Porridge einerseits eine schöne cremige Konsistenz bekommt und andererseits es auch noch ein kleines bisschen was zum Kauen gibt. Da beide Sorten von Haferflocken aus dem kompletten Hafer-Korn gewalzt werden (für kernige wird 1 Korn gewalzt und für zarte wird ein Korn vorher grob zerteilt in Hafer-Grütze und dann gewalzt) habt ihr damit auch automatische eine Vollkornmahlzeit auf dem Tisch. Durch viele langkettige Kohlenhydrate und Ballaststoffe bleibe ich bis zum Mittagessen satt.

Getoppt wird bei uns das Ganze von einem selbst gemachten Nussmix. Wer Studentenfutter fertig kaufen möchte, kann das auch gerne tun. Ich bevorzuge es aber mir hier mein eigenes herzustellen aus Walnüssen, Mandeln, Sonnenblumenkernen und getrockneten Cranberries (denn Rosinen und Haselnüsse mag ich persönlich nicht so gerne). Ich hacke dafür einfach 200g Tüten von allem grob und mische es dann mit 150g Sonnenblumenkernen. Billiger als das fertig gemischte im Supermarkt und noch dazu ganz nach meinem Geschmack.

Foodistini Rezept Hafer Porridge

 


 

Rezept – Apfel-Frühstücks-Porridge

 
Menge: 2 Portionen; Zubereitungszeit: 5 Minuten Zubereitung, 10 Minuten Kochzeit

 

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 80 g Haferflocken (ich bevorzuge die Mischung halb kernig und halb zart)
  • 1/2 Tl Agavendicksaft oder Honig
  • 180 ml Hafermilch
  • 100 ml Wasser (oder Hafermilch)
  • 2 El gehackte Nüsse

 

Rezept – Apfel-Frühstücks-Porridge

 

1 Apfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einen kleinen Topf geben.

Mit 80 g Haferflocken, 1/2 Tl Agavendicksaft, 180 ml Hafermilch und 100 ml Wasser (oder nur 280 ml Hafermilch) auffüllen.

Bei mittlerer Temperatur auf den Herd stellen und alles einmal verrühren.

Ca. 10 Minuten kochen lassen und dabei regelmäßig umrühren, damit nichts am Boden kleben bleibt.

Wenn die Masse nicht mehr flüssig ist sondern zu einem Brei geworden ist, auf 2 Schälchen verteilen.

Jedes Schälchen mit je 1 El gehackter Nüsse bestreuen und genießen.

 
Wer Milch anstatt Hafermilch verwendet erhält ein etwas cremigeres Ergebnis. Und wer Bio Hafermilch verwendet erhält leider keinen Brei, sondern eher eine Suppe (ich glaube es liegt an den Stabilisatoren, die anderer Hafermilch zugesetzt werden, die helfen alles zu einem Brei zu verbinden. Aber vielleicht ist hier ja mal ein Lebensmittelchemiker, der es in den Kommentaren genauer erklären kann?).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.